Yoga

Yoga (in etwa: "anjochen-verbinden") hat seinen Ursprung in Indien und ist der Überbegriff für eine Vielzahl verschiedener Formen von geistigen und körperlichen Übungspraktiken,

die alle ein gemeinsames Ziel haben: das Verbinden und Harmonisieren von Körper,

Geist und Seele.

 

Wir nutzen Yoga für mehr Lebensqualität, Ausgeglichenheit und Energie.

Der ideale Einstieg ist das Hatha Yoga, wozu Körper- und Atemübungen, Tiefenentspannung

und Meditation, aber auch gesunde Ernährung und eine positive innere Einstellung gehören.

 

Eine hervorragende Ergänzung zum eher muskelorientierten Hatha Yoga ist das auf das Bindegewebe und somit auf Gelenke und Faszien orientierte Yin Yoga. Sanftes längeres entspanntes Halten und "Hinein-sinken-lassen" in die Asanas (Körperstellungen) ist typisch für das Yin Yoga. Wir praktizieren Hatha und Yin Yoga wöchentlich abwechselnd. Yoga zeigt dir deine Stärken, aber auch deine Schwächen und du übst im Rahmen deiner individuellen Möglichkeiten. Ohne dich zu überfordern. Es geht um deine Gesundheit.

 

Yoga ist vor allem Erfahrung: sich selbst erfahren, erfühlen, erspüren-die Körperwahrnehmung verfeinern.

Das "große Geheimnis des Yogas"  liegt in der Regelmäßigkeit seiner Übungen.